Immobiliengruppe Saarbrücken » Über uns » Presse » Kinderspielplatz mit Spaßfaktor

Kinderspielplatz mit Spaßfaktor

Mittwoch, 2. August 2017

Im Wohnquartier Folsterhöhe leben rund 1.700 Personen, davon sind 275 Kinder im Alter bis zehn Jahre. Sie können auf großzügigen Grünflächen zwischen den Wohnhäusern unbehelligt vom Autoverkehr spielen, Die Siedlungsgesellschaft hat deshalb einen der Spielplätze mit interessanten und modernen Spielgeräten umgebaut.

Einweihung Spielplatz Königsbruch

Im Königsbruch gibt es einen seit Jahren beliebten Spielplatz mit einer großen Tunnelanlage. Dieser Spielplatz wurde nun auf Wunsch der Müttergruppe dahingehend erweitert, dass auch kleinere Kinder dort ihren Spaß haben.

Die gärtnerische Abteilung der Siedlungsgesellschaft, die auf jahrelange Erfahrung im Spielplatzbau zurückgreifen kann, setzte sich mit der Müttergruppe und der Caritas-Gemeinwesenarbeit Folsterhöhe zusammen und plante den Umbau des Spielplatzes. Im April ging es dann los mit der baulichen Umsetzung.

Herzstück ist nun die Multispielanlage „Motorischer Pfad“, die eine Kletterpyramide ersetzt. Auf dieser Dreiturm-Anlage mit altersgerechter Unterteilung gibt es aufregende Spielmöglichkeiten und verschiedene Kletterelemente, um die motorischen Fähigkeiten der Kinder auf unterschiedliche Weise zu schulen. Stufen und Kriechtunnel ermöglichen den Kleinsten ein sicheres Vergnügen auf der Minirutsche, während der höhere Turm über Sprossennetz, drehbare Feuerwehrleiter oder gebogene Leiter erreicht werden kann. Sind diese Hürden gemeistert, geht es auf der Turmrutsche mit Geschwindigkeit abwärts.

Ein weiteres neues Spielgerät ist der Bloqx3 Kletterwürfel für die Altersklasse acht bis 15 Jahre. Der Würfel bietet Klettererlebnisse mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die Übung und Planung von Bewegungsabläufen fordern.

Komplettiert wird die neu gestaltete Spielzone mit einer großen Drehscheibe, die auf modernen Spielplätzen nicht mehr fehlen darf und mit Schaukeln. Die Gesamtkosten für den Umbau beziffert die Siedlungsgesellschaft auf 70.000 €.

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien war der Spielplatz dann auch fertig. Glücklich über die neue Ferienattraktion wurde dann auch sofort von der Caritas-Gemeinwesenarbeit Folsterhöhe ein „Dankeschön“-Termin vereinbart. So waren am 2. August zahlreiche Kinder auf dem Spielplatz, um nach einer musikalischen Darbietung und symbolischen Banddurchschneidung „ihren Spielplatz“ in Besitz zu nehmen. Gleichzeitig konnten noch drei Spielplatzpatinnen aus der Bewohnerschaft gewonnen werden, die zukünftig den Spielplatz im Auge behalten und melden, wenn etwas ein sollte.