Immobiliengruppe Saarbrücken » Über uns » Projekte » Projekt Mecklenburgring

Projekt Mecklenburgring

Wohnen 60+ auf dem Eschberg

Im Rahmen einer umfangreichen Generalsanierung hat die Saarbrücker gemeinnützige Siedlungsgesellschaft auf dem Eschberg die beiden zwölfgeschossigen Punkthochhäuser im Mecklenburgring 66 und 72 umgebaut. Dabei wurden unter anderem 48 Dreizimmer-Wohnungen zu 96 geschickt aufgeteilten Zweizimmer-Wohnungen umgebaut.

Die Fakten

3D-Grundriss 2ZKB, 42,25 m²

Im Sommer 2013 begannen die Arbeiten am ersten Hochhaus im Mecklenburgring 66, ab Herbst folgte das Nachbargebäude Mecklenburgring 72. Beide Gebäude wurden zu Niedrigenergiehäusern umgebaut. Im Mittelpunkt der Bauarbeiten standen die umfangreichen Grundrissveränderungen der bisherigen Familienwohnungen: Sie wurden zu geschickt aufgeteilten Zweizimmer-Wohnungen für Ein- und Zweipersonenhaushalte umgebaut.

Die Saarbrücker gemeinnützige Siedlungsgesellschaft investierte in die Sanierung beider Häuser rund 6,8 Mio. Euro. Der Umbau wurde im Rahmen des Programms "Saarländische Wohnraumförderung" vom saarländischen Finanzministerium mit 3,3 Mio. Euro gefördert, da die baulichen Maßnahmen zur Reduzierung von Barrieren beitragen.

Die neuen Wohnungen leisten einen wertvollen Beitrag zur Sicherstellung der Versorgung mit bedarfsgerechten und vor allem bezahlbarem Wohnraum für ältere Menschen und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen. Sie erreichen ab der Haustür schwellenfrei ihre Wohnung. Damit wird ein selbstbestimmtes Wohnen bis ins hohe Alter ermöglicht.

Die Baumaßnahme im Überblick

Seniorenwohnen im Mecklenburgring
  • Umbau von 48 Dreizimmer-Wohnungen zu 96 Zweizimmer-Wohnungen
  • Einbau neuer Bäder mit bodengleicher Dusche
  • Laminat- und Fliesenboden
  • 18 cm Wärmedämmung und neue Fenster zur Energiekostensenkung