Kinder und Jugendliche können über eine neue Website während der Corona-Krise schnell Hilfe finden, wenn sie Gewalt und Missbrauch ausgesetzt sind.

Unter www.kein-kind-alleine-lassen.de finden sie Hilfsangebote per Chat, Mail oder Telefon. Die Website ist für den Fall der Fälle mit einem „Exit-Button“ versehen. Auch Erwachsene finden zahlreiche hilfreiche Informationen und Download-Materialien. Das Portal ist eine Initiative des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig. Machen Sie auch andere auf Hilfsangebote aufmerksam! Drucken Sie die auf der Website zur Verfügung stehenden Flyer oder Plakate aus und hängen sie im Hausflur, in Ihrer Praxis, im Supermarkt, in der Drogerie oder Apotheke auf.