Leipziger Wiese besticht durch helle Farben und Leichtigkeit in der Gestaltung

Die Leipziger Wiese in Malstatt wird umsäumt von der Dresdener-, Schlettstadter- und Donaustraße. Auf der riesigen Grünfläche stehen drei- bis viergeschossige Wohnhäuser mit Laubengängen. Die Gebäude wurden Mitte der 1950er Jahre gebaut.

SGS

SGS

SGS

Die Wohnhäuser in der Dresdener Straße 1-9 wurden bereits 2011 saniert. 2018 folgten die Riegelbauten Schlettstadter Straße 4-6 und 10-12, 2019 die Häuser Schlettstadter Straße 16-18 und Donaustraße 6-8. Alle Gebäude erhielten ein Wärmedämmverbundsystem, die Dächer wurden saniert, die oberen Geschossdecken wurden gedämmt, die Treppenhäuser saniert und alle Fenster und Wohnungseingangstüren erneuert. Jedes Gebäude erhielt eine eigene farbliche Akzentuierung. In punkto Wohnumfeldgestaltung ist die Leipziger Wiese ein wahres Schmuckstück: Mit viel Liebe zum Detail sind die Fußwege zu den Gebäuden gestaltet und ein Spielplatz in Dschungeloptik, gebaut vom hauseigenen Garten- und Landschaftsbau, lässt kleine und große Herzen höher schlagen.

Die Leipziger Wiese gehört damit zu den Wohnquartieren mit dem weitesten Sanierungsfortschritt.