Energetische Hochhaussanierung Eschberg

Das Punkthochhaus Tilsiter Straße 9 wird energetisch saniert. Zusätzlich werden auf einer Gebäudeseite zwölf große Dreizimmerwohnungen zu jeweils zwölf Ein- und Zweizimmerwohnungen umgebaut, um das Wohnungsangebot an Kleinwohnungen für Einpersonenhaushalte auf dem Eschberg auszubauen.

Die Fakten

Nach der Betonsanierung erhält das Gebäude eine neue Wärmedämmung mit 18 Zentimetern einschließlich ansprechendem Putz und farblicher Gestaltung. Im Zuge der Fassadensanierung wird zudem das Flachdach saniert und gedämmt.

Ein weiterer Baustein zur Senkung des Energieverbrauchs ist der Einbau neuer Fenster und Wohnungseingangstüren im gesamten Gebäude.

Aus eins mach zwei

Im „Urzustand“ gibt es in der Tilsiter Straße 9 24 Dreizimmer- und 24 Zweizimmer-Wohnungen. Im Zuge der aktuellen Sanierung werden zwölf Dreizimmerwohnungen auf der linken Gebäudeseite zu jeweils zwölf Ein- und Zweizimmer-Wohnungen mit 44 und 40 Quadratmetern Wohnfläche umgebaut. So wird der verstärkten Nachfrage nach Kleinwohnungen für Single-Haushalte Rechnung getragen.

Der Ausbaustandard der neuen Kleinwohnungen sieht einen hochwertigen Design-Vinyl-Plankenboden in ansprechender Holzoptik vor. Das moderne Duschbad ist an den Wänden teilgefliest und ist mit modernen Bodenfliesen ausgestattet.

Decken und Wände werden in allen 24 Wohnungen tapezierfertig vorbereitet.

Die Sanierungsmaßnahme erfolgt mit Ausnahme des linken Gebäudeteils im bewohnten Zustand. Die Arbeiten haben im Februar 2021 begonnen und sind voraussichtlich bis Ende des Jahres abgeschlossen.